Willkommen beim Arbeitskreis Bremer Archive

„Unsere Stadt blickt auf eine lange Geschichte zurück, die bis ins achte Jahrhundert zurückreicht. Die Bewahrung und Vermittlung dieses reichen Erbes ist Aufgabe unserer Archive – sie bilden das Gedächtnis unserer Hansestadt. Neben Museen und Bibliotheken sind sie wichtige Bestandteile unserer modernen Bildungs- und Kulturlandschaft.“
Bürgermeister Jens Böhrnsen, Präsident des Senats und Senator für Kultur, in: Archive im Land Bremen, 2009

Die Bremer Archivlandschaft ist vielfältig und lebendig. Im gesamten Bundesland gibt es über 50 Archive. Rund 40 Einrichtungen haben sich im Arbeitskreis Bremer Archive zusammengeschlossen. Hier erfahren Sie mehr über unsere gemeinsame Veranstaltungen und über die einzelnen Archive.

Aktuelles

Günter Reichert, ein engagierter Bremer Barfußhistoriker und -archivar,
ist gestorben.

„Er war die Seele der Geschichtswerkstatt Gröpelingen“, erklärt Frank Hethey in seinem Nachruf auf den überaus aktiven und kundigen Barfußhistoriker, der seine Zuhörer*innen auf ganz eigene Weise für die Geschichte(n) des Bremer Westens begeistern konnte. Über 30 Jahre lang hat Günter Reichert das kulturelle Leben in Gröpelingen mitgestaltet und zahlreiche Vorträge, Filme, Führungen und Artikel zur Geschichte und Entwicklung des ehemaligen Arbeiterstadtteils erarbeitet. Am 19. März ist er im Alter von 74 Jahren unerwartet gestorben.
Auch dem Arbeitskreis Bremer Archive war der langjährige Vorsitzende der Geschichtswerkstatt freundschaftlich und kollegial verbunden. Mehrfach beteiligte er sich mit Exponaten und Geschichten aus dem Stadtteilarchiv an den gemeinsamen Ausstellungen und Historischen Weserfahrten.
Wir hoffen, dass seine erfolgreiche Stadtteilarbeit fortgesetzt wird und die umfangreichen Sammlungen der Geschichtswerkstatt einen sicheren neuen Ort finden werden.