Gender-Splitter: Welche Rolle spiele ich?

Ein Performance-Abend mit dem
THEATER DER VERSAMMLUNG
zwischen Bildung, Wissenschaft und Kunst
Moderation: Jörg Holkenbrink, Zentrum für Performance Studies, Universität Bremen
€ 12,- / € 8,-

Der szenische Forschungsabend wird von Jörg Holkenbrink, dem Leiter des Zentrums für Performance Studies an der Universität Bremen, moderiert. Sechs Performerinnen und Performer schlüpfen in die Rollen von fiktiven Seminarteilnehmern, die sich in der Kunst der Selbstdarstellung üben. Ihr „Trainer“ bittet sie, literarische Liebesszenen als Verhandlungssituationen zu spielten. Auch eine Arbeitsstudie aus der Harvard Business Review wird mit nur geringen Textänderungen zum Dialog zwischen Liebenden am Frühstückstisch. Die Darstellerinnen und Darsteller untersuchen gemeinsam mit dem Publikum, wie sich Frauen und Männer in wirtschaftlich prekären Lebenslagen glauben inszenieren zu müssen. Mit welchen Gesten und mit welchem Verhalten sollen Bilder einer erfolgreichen Frau oder eines erfolgreichen Mannes vermittelt werden?
Mehr Informationen zum Theater der Versammlung: http://www.tdv.uni-bremen.de

Im Rahmen der Ausstellung „Archivsplitter: Frauen, Männer, Macht“

  • Veröffentlicht in: Allgemein