Bamberger – das Bremer „Kaufhaus des Westens“

Die erste Rolltreppe, die Zerrspiegel im Treppenhaus, das Cafe‘ auf der Dachterrasse, bei Erinnerungen ans „Bamberger“ geraten die Alten ins Schwärmen. In Kooperation mit dem Kulturhaus Walle geht es um die Geschichte eines Stadtteils: Im Mittelpunkt das alte Kaufhaus mit seiner Ausrichtung in den Bremer Westen, der Arbeiterleben und Altstadt auf besondere Weise verbunden hat.

C. Eckler von Gleich moderiert diesen Nachmittag zum Erinnern und Gespräch – besondere Gäste sind der Regisseur des erfolgreichen Bamberger-Films, Eike Besuden, und die Zeitzeugin Frau Wittler.

Ein Nachmittag mit Filmausschnitten, Erinnerungen und historischen Fotos.

 

  • Veröffentlicht in: Allgemein