Woll(t)en wir mehr Demokratie – auch an der Uni Bremen – wagen?

CAMPUS-FÜHRUNG

Grundsteinlegung der Marx- und Moritz-Universität am 11.11.1968 auf den Blocklandwiesen. Foto: Leonhard Kull (BUA, 7/B-Nr. 1)

Grundsteinlegung der Marx- und Moritz-Universität am 11.11.1968. Foto: Leonhard Kull (BUA)

 

 

 

 

 

Der 9. bundesweite Tag der Archive steht unter dem Motto DEMOKRATIE UND BÜRGERRECHTE.

Studentendemonstration in Bonn, 1969. Bildnachweis: (Bild-00104546) Bundesregierung/Ludwig Wegmann

„Wir wollen mehr Demokratie wagen.“ In Anlehnung an diesen oft zitierten Satz aus der Regierungserklärung des Bundeskanzlers Willy Brandt im Jahr 1969 lädt das Archiv der Universität Bremen am Samstag, den 3. März 2018 zu einer rund einstündigen Führung über den Campus ein.Treffpunkt ist um 15 Uhr in der Glashalle direkt an der Haltestelle Universität/Zentralbereich.

Auf unserem Weg durch zentrale Gebäude der Universität gehen wir Hinweisen auf die bremische Hochschulreform der frühen 1970er Jahre nach und erkunden, was aus dem „Bremer Modell“ wurde. Wir betrachten die Architektur und die Funktionalität der Gebäude und treffen auf Orte künstlerischer Interventionen. Auch die räumliche und städtebauliche Struktur des Campus nehmen wir in den Blick und beleuchten den Anspruch auf Verflechtung von Uni und Stadt damals wie heute.

Anschließend ist das Archiv im Gebäude GW 1 für Sie geöffnet und bietet weitere Einblicke in die Universitätsgeschichte.
Bei Kaffee und Tee können wir unsere Gespräche fortsetzen. Gegen 17 Uhr endet die Veranstaltung.

Das Team des Universitätsarchivs heißt Sie herzlich willkommen.

Samstag, 3. März 2018
Beginn: 15 Uhr
Treffpunkt: Universität Bremen, Glashalle/Zentralbereich

Kontakt: Universitätsarchiv Bremen
Tel. 0421/218-60398 oder -60390
E-Mail: archiv@uni-bremen.de