Druide, Theodorstr. 8 | 12.11.2017 @ 15:00

Aus der Reihe: „Special Guests“: Lore Buchholz

Ihr Vater schrieb ihr anrührende Karten aus dem Gefangenenhaus Ostertor und aus dem
Zuchthaus Oslebshausen. Lore Buchholz, Jahrgang 1927, ist die Tochter des in den 20er Jahren
bekannten Waller Kommunisten Heinrich Buchholz. Als Mitglied der Agit-Prop Gruppe „Blaue
Blusen“ zog er mit Satiren, Liedern und Sprechtheater über die nordwestdeutschen Bühnen der
Arbeiterbewegung, nach 1933 saß er vier Jahre in Haft. Seine Tochter Lore lernte schnell, worüber
sie mit den Freundinnen in der Schule nicht sprechen durfte. Im Druiden macht eine quirlige und
lebhafte 90jährige Erzählerin das Milieu der Bremer Arbeiterbewegung lebendig.

„Special Guests“ ist eine Kooperationsveranstaltung von Kulturhaus Walle Brodelpott und Druide
SO 12.11. | 15.00 | Eintritt frei | Druide Theodorstr. 8